Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in – Doktorat möglich (MD oder PhD)

Gesucht wird ein/e Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für ein SNF-Projekt über die Regulierung von kontrollierten Substanzen (Betäubungsmittel). Der/die Mitarbeiter/in wird Teil einer Forschungsgruppe sein, die sich aus Experten im Bereich Recht und Gesundheit zusammensetzt. Möglichkeit ein Doktorat (MD oder PhD) zu machen.
 
Arbeitspensum
50% (verhandelbar), Homeoffice möglich
 
Vertrag
Befristeter Vertrag (18 Monate; Verlängerung möglich) an der Universität Lausanne
 
Startdatum
Ab 1. Mai 2021, oder so bald wie möglich
 
Auskunft
Carole-Anne Baud, CaroleAnne.Baud(at)unil.ch
 
Gehalt
je nach Qualifikation (max. CHF 4'000/Monat)
 
Beschreibung
Sind Sie daran interessiert, an einem multidisziplinären Forschungsprojekt zur Regulierung von kontrollierten Substanzen mitzuarbeiten?
Sind Sie an einer Zusammenarbeit mit renommierten Experten auf diesem Gebiet interessiert?
 
Er/Sie widmet seine/ihre Arbeitszeit vorbereitende Arbeiten, Feldarbeit, Schreiben von Publikationen, Präsentation der Ergebnisse, sowie Mitarbeit an zugehörigen Artikeln. Die Arbeit besteht darin, die Umsetzung des Betäubungsmittelgesetzes (BetmG) und seinen Verordnungen zur Regelung kontrollierter Arzneimittel in den Kantonen zu beschreiben. Zu diesem Zweck wird er/sie Interviews mit Ärzten und Apothekern in der ganzen Schweiz führen. Es gibt die Möglichkeit ein Doktorat (MD oder PhD) zu machen.
 
Die Forschung wird im Rahmen des SNF-Projekts 100011_182477 durchgeführt. Das vom SNF genehmigte Forschungsprojekt kann unter http://p3.snf.ch/project-182477 eingesehen werden. Aktuelle Informationen zum Forschungsprojekt finden Sie auch auf der Website des Forschungsprojekts: https://wp.unil.ch/medicaments-sous-controle/
 
Ihr Profil
  • Zur Vervollständigung unseres Teams suchen wir eine Person mit dem folgenden Profil
  • Interesse und Erfahrungen an Public-Health-Forschung
  • Hochschulabschluss in Medizin, Pharmazie, Psychologie, Soziologie oder Recht
  • Sehr gute mündliche Kommunikationsfähigkeiten in Deutsch (ein Grossteil der Arbeit wird inDeutsch sein) – Schweizerdeutsch ist von Vorteil
  • Sehr gute schriftliche Fähigkeiten (auf Deutsch oder English),
  • Vorzugsweise vorherige Forschungserfahrung, insbesondere in qualitativen Ansätzen, da einGrossteil der Arbeit darin besteht Interviews zu führen und zu analysieren
  • Bereitschaft zur Mobilität in der Schweiz
  • Flexibilität, Selbstständigkeit und Unabhängigkeit, Fähigkeit im Team zu arbeiten
Ihre Vorteile
  • Interdisziplinäre und dynamische Forschungsgruppe
  • Aktuelles Thema
  • Grosse Autonomie und Flexibilität bei der Organisation Ihrer Arbeit
  • Möglichkeit, allein oder im Team, regelmässig zu veröffentlichen
  • Unterstützung für diejenigen, die eine Doktorarbeit schreiben wollenBitte schicken Sie Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben, Ihrem Lebenslauf, Kopien von Zeugnissen, Masterarbeit etc. an CaroleAnne.Baud(at)unil.ch

Posté par

Partager: