Untertitelung für eine barrierefreie Gesellschaft (Kursort Lenzburg)

Ziele
Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in die praktische Arbeit der Untertitelung für Menschen mit Hörbehinderung. Sie arbeiten praxisnah an Sequenzen aus Spiel- und Dokumentarfilmen, bearbeiten Dialoge im Untertitel-Format und lernen die Grundlagen der technischen Umsetzung in der Software kennen.
Zielgruppe
Der Workshop richtet sich an Übersetzerinnen und Übersetzer sowie Filmschaffende mit hoher Sprachkompetenz. Der Besuch des Workshops ‘Praxis der Filmuntertitelung – Grundkurs’ oder entsprechende Kenntnisse sind Voraussetzung für den Kursbesuch.
Kursinhalt
Gesellschaftliche und theoretische Grundlagen der Untertitelung für Menschen mit Hörbehinderung • Gemeinsamkeiten und Unterschiede zur Untertitelung für Nicht-Hörbehinderte • Sprachliche Aspekte (Grammatik, Kürzung, Synchronisierung etc.) • Technische Aspekte (Farben, UT-Position, Textaufteilung etc.) • Deskriptive Aspekte (Kontextinformation, Angaben zu den Sprechenden, Geräuschtitel etc.) • Bearbeitung von Beispielsequenzen vor und während dem Workshop
Kursleitung
Prof. Alexander KÜNZLI, Fakultät für Übersetzen und Dolmetschen (FTI), Universität Genf
Koordination
Véronique SAURON, Universität Genf

Termin
Freitag, 22. September 2017
10.00-13.00 Uhr
14.00-17.00 Uhr

Anmeldeschluss
1. September 2017

Kurskosten
CHF 400.-

Auskunft
Faculté de traduction et d'interprétation (FTI)
+41 (0)22 379 98 92
sandra.lancoud(at)unige.ch

Programm >>
sous-titrage.png

 

 
Anmeldung:
top