Fachbereiche und Abteilungen

Studium


In den Studiengängen an der FTI lernen die Studierenden, kompetent über Sprach-, Kultur- und Fachgrenzen hinweg zu kommunizieren. Der Unterricht findet in der Regel in Kleingruppen statt, wird praxisbezogen gestaltet und bietet gleichzeitig eine fundierte Einführung in theoretische Grundlagen und wissenschaftliche Methoden.

Für Studierende mit Deutsch als A-Sprache bietet die Deutsche Abteilung ein Studienangebot vom Bachelor bis zum Doktorat. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Sprachkombination im Rahmen eines Zusatzzertifikats in Übersetzen auszubauen oder an diversen Weiterbildungen teilzunehmen, die sich auf die neuesten Errungenschaften in der Forschung stützen.

Unser Angebot auf einen Blick:


unde-formations-graphique.png


Im Bachelor Mehrsprachige Kommunikation erwerben die Studierenden fundierte Grundlagen für eine Vielzahl an sprachbezogenen Tätigkeiten. Die attraktive Kombination aus Sprach- und Kulturkompetenz, Fachwissen in Bereichen wie Recht und Wirtschaft sowie Erfahrung im Umgang mit modernsten Technologien macht AbsolventInnen der FTI zu kompetenten AllrounderInnen, denen zahlreiche Möglichkeiten am Arbeitsmarkt offenstehen. Ob in den Bereichen Public Relations, Medien, Marketing, Übersetzungsmanagement oder Kultur – die AbsolventInnen verfügen über das nötige Know-how, um ein- und mehrsprachige Kommunikationssituationen professionell mitzugestalten.

Das Bachelorstudium bereitet zudem auf die weiterführenden Masterstudiengänge Übersetzen vor, in denen sich die Studierenden in einem der drei folgenden Bereiche spezialisieren: Fachübersetzen, Übersetzen und Sprachtechnologien oder Übersetzen und mehrsprachige Fachkommunikation. Die hochqualifizierten AbsolventInnen der Masterstudiengänge wenden die an der FTI erworbenen Fachkompetenzen in anspruchsvollen Stellen in der Privatwirtschaft sowie in renommierten internationalen Organisationen und öffentlichen Institutionen an: Übersetzen, Revision, Lokalisierung, Terminologieverwaltung sowie Projekt-, Prozess- und mehrsprachiges Kommunikationsmanagement zählen zu den dynamischen Berufsfeldern, in denen MA-AbsolventInnen der FTI tätig sind.

Ausserdem bietet das Bachelorstudium eine ausgezeichnete Vorbereitung für die Masterstudiengänge der anderen Fachbereiche an der FTI: den Master Konferenzdolmetschen und den Master Mehrsprachige Kommunikationstechnologien. Bei allen Masterstudiengängen ist auch ein Einstieg ohne den Bachelor Mehrsprachige Kommunikation der FTI möglich. Weitere Informationen zu den Aufnahmebedingungen finden sich unter der Anmeldung zu den jeweiligen Studiengängen.

Als einzige Hochschule in der Schweiz bietet die FTI Studierenden im Anschluss an den Master die Möglichkeit, wissenschaftliche Fragestellungen in einem Doktoratsstudium in Übersetzungswissenschaft zu vertiefen. Ein Doktorat dient der eigenständigen Erarbeitung eines wissenschaftlichen Themas und stellt den Grundstein für eine Karriere in Forschung und Lehre dar. Es vermittelt aber auch die methodischen, theoretischen und praktischen Grundlagen zur Übernahme einer anspruchsvollen Führungsposition in den Berufsfeldern der mehrsprachigen Kommunikation und des Übersetzens.

Zudem bietet die FTI ein breites Angebot an Weiterbildungen und ein Zusatzzertifikat in Übersetzen für neue Passivsprachen an. Diese Abschlüsse ermöglichen es, sich neue Kompetenzfelder zu erschliessen und auf aktuelle und zukünftige berufliche Herausforderungen handlungssicher zu reagieren.


 


 


Zum Seitenanfang