Monte Verità in Ascona

asc_h_5.JPG

Monte Verità liegt im italienischsprachigen Schweizer Kanton Tessin (ital. Ticino). Das Monte-Verità-Gelände befindet auf einem Hügel mit Blick auf die Stadt Ascona und den Lago Maggiore und stellt seit langem einen Anziehungspunkt für Ideen, Tendenzen, Experimente und zeitprägende Persönlichkeiten dar. Monte Verità ist als historischer Begegnungsort seit den Anfängen des 20. Jh. bekannt, einst als Treffpunkt für eine vegetarische Gemeinschaft und als „Sanatorium Monte Verità“ von 1900 bis 1920. Das Zentrum Monte Verità bietet Unterkünfte für bis zu 77 Leute, ein Hotelgebäude im Bauhaus Stil, ein großes Restaurant mit wundervoller Aussicht, einen weitläufigen Park (70.000 m2) mit einem Museum über die Geschichte des „Phänomens Monte Verità“, einer Grünteeplantage mit Teehaus und Teezeremonien sowie einem Tennisplatz.

wegzeichen.jpg

Mit der Ansiedlung einer LebenskünstlerInnen- und VegetarierInnenkolonie zu Beginn des 20 Jh. wurde der Mythos des Monte Verità begründet. Das Zusammenleben von Künstlern, Anarchisten, Philosophen und Denkern zog auch zahlreiche illustre BesucherInnen an, wie etwa Hermann Hesse. Nach einem kurzen Zeitraum zu Beginn der Zwanzigerjahre, während dessen expressionistische KünstlerInnen auf dem Hügel ein kleines Kunstzentrum betrieben, erwarb der deutsche Baron Eduard von der Heydt, ein Bankier und Kunstsammler, das Gelände. Er ließ ein modernes Hotel auf dem Monte Verità errichten, das rasch zum Treffpunkt für große Persönlichkeiten aus Kunst, Politik und Kultur avancierte.

ausblick_3.jpg

Nachdem das Eigentum in den Fünfzigerjahren, gemäß den testamentarischen Verfügungen des Barons, an den Kanton Tessin übergegangen war, wurde Ende der Achtzigerjahre in Zusammenarbeit mit der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich ein Tagungszentrum auf dem Gelände eingerichtet.

hotel_tagungzentrum_2.jpg

Hotelkomplex und Tagungszentrum Monte Verità
Strada Collina 84
6612 Ascona
Schweiz

(Textquelle: http://www.csf.ethz.ch/ & http://www.monteverita.org/, Bildquelle: MM & SM & AT)