Ausbildung

Master (MA) Übersetzen

  • Master Fachübersetzen (MATS)
  • Master Übersetzen und Sprachtechnologien (MATT)
  • Master Übersetzen und mehrsprachige Fachkommunikation

Akademische Basis und professionelle Praxis

  • Sie sind fasziniert von kultureller Vielfalt.
  • Sie möchten zum Dialog zwischen den Kulturen beitragen.
  • Sie sind weltoffen und interessieren sich für die verschiedensten Bereiche unserer Gesellschaft.
  • Sie mögen Sprachen, visieren aber kein rein linguistisches oder literarisches Profil an,

dann sind die Masterstudiengänge Übersetzen wie geschaffen für Sie.

Diese Studiengänge öffnen Ihnen Türen, zeigen Ihnen den Weg zu Ihrem Platz in der faszinierenden Welt der Übersetzung und helfen Ihnen die Herausforderungen der technischen Entwicklungen zu meistern.  Sie werden unter der Führung von Dozierenden aus Praxis und Forschung die verschiedenen Fachgebiete entdecken. Sie werden sich so die notwendigen Fähigkeiten aneignen, um einen mit dem Übersetzen verbunden Beruf ausüben zu können.


formations-matrad-1170x300-blanc15.png


Ausbildung

  • 3 Semester (1 B-Sprache) oder 4 Semester (2 oder 3 B-Sprachen)

  • 2 bis 4 Sprachen (von Anfang an 1 bis 3 B-Sprachen und 1 A-Sprache/Muttersprache, die Ihre Sprachkombination bilden)

  • Spezialierungsmöglichkeit durch die Wahl des Masterstudienganges und des Schwerpunktes (wählbar im zweiten Semester): in Fachübersetzen (Rechts- und institutionelle Übersetzung, Wirtschafts- und Finanzübersetzung), Übersetzungswissenschaft, Übersetzungstechnologien oder in Mehrsprachiger Fachkommunikation

  • 7 Lernbereiche:
    • Traduction argumentée und Traduction et révision
    • Übersetzungswissenschaft
    • Fachbereiche (Recht, Wirtschaft, Technik)
    • Fachübersetzen (Recht, Wirtschaft, Technik, Literatur)
    • Übersetzungstechnologien
    • Mehrsprachige Fachkommunikation
    • Berufsethik und professionelle Praxis (mit obligatorischem Praktikum)

Zum Seitenanfang

Allgemeine Ziele der drei Masterstudiengänge Übersetzen

  • Erlangung der notwendigen Fähigkeiten für die berufliche Praxis des Übersetzens
  • Spezialisierung in einem der angebotenen Bereiche
  • Erweiterung der sprachlichen und methodologischen Kenntnisse
  • Entwicklung der Fähigkeiten Fachtexte in der Muttersprache zu verfassen
  • Abwicklung mehrsprachiger Projekte in verschiedenen Kommunikationsbereichen
  • Weiterentwicklung interkultureller Kompetenzen
  • Verwendung aktueller CAT-Tools
  • Entwicklung des Reflexionsvermögens zum Thema Übersetzen
  • Kennenlernen der beruflichen Praxis (obligatorisches Praktikum und Seminare zur Berufsethik)

Zum Seitenanfang

Profile der Studiengänge

  • Master Fachübersetzen (MATS) :  Dieser Studiengang bietet eine Vertiefung in übersetzungswissenschaftlichen Methoden und Ansätzen für die berufliche Praxis. Er beschäftigt sich mit den verschiedensten Fachbereichen, insbesondere Recht und Wirtschaft (mit der Möglichkeit den Schwerpunkt "Rechts- und institutionelle Übersetzung" oder den Schwerpunkt "Wirtschafts- und Finanzübersetzung" zu wählen). MATS öffnet darüber hinaus den  Weg in die Forschung oder universitäre Lehre (Schwerpunkt "Übersetzungswissenschaft").

  • Master Übersetzen und Sprachtechnologien (MATT) In diesem Studienzweig erlernen Sie den kompetenten Umgang mit modernsten Übersetzungstools und Terminologieverwaltungssystemen. Er bietet drei Achsen: CAT-Tools, Terminologie, Lokalisierung und Projektmanagement.

  • Master Übersetzen und mehrsprachige Fachkommunikation (MATCOM): In diesem Programm entwickeln Sie Ihre analytischen, linguistischen und interkulturellen Kompetenzen sowie ihre Teamfähigkeit, um Projekte in mehrsprachiger Fachkommunikation abwickeln zu können.  Es kombiniert die Übersetzerausbildung mit der Anwendung der Fähigkeiten in verschiedenen Kontexten und Bereichen:  a) Kommunikation zwischen Unternehmen (Finanzen und mehrsprachiges Marketing) ; b) multimediale Kommunikation (Web, Lokalisierung und audiovisuelle Übersetzung ) ; und c) Mehrsprachigkeitsmanagement (Sprachenpolitik und Management sprachlicher Vielfalt).


Im Kernstudium erwerben Sie die Kompetenzen, um anspruchsvolle übersetzungsbezogene Tätigkeiten professionell ausüben zu können.  Die drei Studiengänge werden in zwei Formaten zu 120 oder zu 90 ECTS je nach Anzahl der B-Sprachen angeboten.  Die Aufnahmeprüfung und die Zulassung mit Dossier sind für alle drei Studiengänge gleich.  Die Wahl des Masterstudienganges ist vor der Zulassung fakultativ. Die Bestätigung erfolgt im zweiten Studiensemester. Die Ausbildung beginnt jedes Jahr im Herbstsemester und dauert 3 bis 4 Semester. Die Kurse werden in den Sprachen der gewählten Sprachkombination und in Französisch (fallweise auch in Englisch) abgehalten.


Zum Seitenanfang

Studienprogramm

90 ECTS (1 B-Sprache) oder 120 ECTS (2 oder 3 B-Sprachen) wie folgt aufgeteilt:

  • Pflichtkurse im Kernstudium:
    • 44, 60 oder 68 ECTS aufgeteilt auf die folgenden Bereiche: Traduction argumentée und Revision, Übersetzungswissenschaft, Fachbereiche, Übersetzungstechnologien, Fachübersetzen

  • Pflichtkurse ausserhalb des Kernstudiums je nach gewähltem Fachbereich:
  • 12 bis 24 ECTS in Fachübersetzen, Übersetzungstechnologien oder mehrsprachige Fachkommunikation
  • Optionale Kurse:
    • 2 bis 12 ECTS können wahlweise an der FTI und/oder an anderen Fakultäten der UNIGE oder einer anderen Universität in der Schweiz oder im Ausland erworben werden.

  • Masterarbeit:
    • 24 ECTS

Zum Seitenanfang

Spezialisierungsmöglichkeiten

Die Masterstudiengänge bereiten die Studierenden auf eine Tätigkeit im Bereich Übersetzen, Revision, Lokalisierung oder zu Professionalisten in einem verwandten Bereich vor.  Die AbsolventInnen können als Angestellte oder Selbstständige arbeiten.  Die Tätigkeitsbereiche sind sehr weit und die Karrierewege sehr vielfältig:  Internationale Organisationen, NGO, Vereinigungen, Sportvereine, Verlage, Übersetzungsagenturen, Öffentliche Verwaltung, Dokumentationszentren, Forschungsinstitute, Banken, Versicherungen, Gerichte, Medien, Lehre, usw.

Studieninteressierte: Anmeldung ab Oktober bis 31. Januar

Studierende, die den Masterstudiengang Übersetzen vor September 2017 begonnen haben : Bitte informieren Sie sich über die « Modalités d’application des dispositions transitoires » des Studienplans 2017-18 (S. 38 ff.) und die FAQ für Studierende, die ihr Studium vor September 2017 begonnen haben.


Zum Seitenanfang

Nützliche Links und Dokumente zum Download


Zum Seitenanfang

Kontakte


Zum Seitenanfang